WAS IST CBD?

Was ist CBD?

CBD ist in Hanfprodukten enthalten. Es zählt zu den Cannabinoiden und ist neben THC das bekannteste Cannabinoid. Erst in den letzten Jahren hat der Name CBD überhaupt eine medizinische und gesellschaftliche Relevanz gewonnen, davor war der Inhaltsstoff weitestgehend unbekannt und unerforscht. CBD gilt als stressmindernd und kann in Form eines Nahrungsergänzungsmittels bei Schmerzen, Angstzuständen oder anderen Krankheiten und Beschwerden eingesetzt werden. 

Was unterscheidet CBD von THC? 

CBD unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von THC. Der wohl entscheidendste Unterschied ist die nicht-psychoaktive Wirkung von CBD. Rauschzustände, die durch CBD hervorgerufen werden, sind nahezu ausgeschlossen. THC hingegen hat eine berauschende Wirkung. Der Verkauf und Konsum von THC ist daher verboten bzw. nur im Zusammenhang mit einer medizinischen Anwendung teilweise und unter strengen Vorlagen erlaubt. 

Kann man von CBD high werden? 

CBD ist nicht psychoaktiv, was der Grund ist, warum man von diesem Cannabinoid nicht high werden kann. Dieser Effekt wird allein durch THC verursacht. Im Gegensatz dazu kann man mit CBD sogar die Stärke eines THC-induzierten Rausches abmildern. Ein Rausch ist mit CBD nicht möglich. Er kann nur entstehen, wenn in dem jeweiligen Hanfprodukt auch THC enthalten ist. 

Wofür wird CBD verwendet? 

Die genaue Wirksamkeit von CBD ist noch nicht vollständig erforscht, aber es gibt viele vielversprechende Ansätze in Form von Forschungen und Studien, die in den nächsten Jahren sicherlich eine neue medizinische Wirksamkeit beweisen könnten. Derzeit besteht ein besonderes Interesse an der Behandlung von Angstzuständen, Schlafstörungen oder auch Depressionen. Auch bei neurodegenerativen Erkrankungen oder Kopfschmerzen kann CBD effektiv helfen. Welche Dosis die richtige ist, ist von Konsument zu Konsument unterschiedlich und sollte mit Bedacht ermittelt werden. 

Wie nimmt man CBD zu sich? 

Es gibt eine Vielzahl von CBD-Produkten, die sich in ihrer Anwendung unterscheiden. So gibt es zum Beispiel CBD-Öle, CBD-Tinkturen, CBD-Blüten oder auch CBD-Globuli, die man einfach im Mund zergehen lassen kann. CBD-Öl kann sowohl pur als auch in Wasser aufgelöst eingenommen werden. Da CBD-Öl oft bitter oder nach Holz schmeckt, kann man es auch auf einen Zuckerwürfel tropfen. CBD-Blüten hingegen können sowohl als Tabakersatz als auch als Teezusatz eingenommen werden. 

Wann tritt die Wirkung von CBD ein?

Wie lange es dauert, bis CBD seine Wirkung entfaltet, hängt von vielen Faktoren ab, darunter die Höhe der Dosis, die Verabreichungsmethode, Verträglichkeit und vieles mehr. Wer zum Beispiel CBD-Produkte raucht oder verdampft, erfährt in der Regel innerhalb von etwa fünf Minuten nach dem ersten Zug eine allgemein beruhigende Wirkung, da die Cannabinoide über die Lunge ins Blut aufgenommen werden. Die Wirkung von inhaliertem CBD ist jedoch in der Regel von kurzer Dauer und hält im Durchschnitt nur ein bis zwei Stunden an. CBD, das sublingual über die Mundschleimhäute eingenommen wird, wirkt normalerweise innerhalb von zehn bis 20 Minuten und die Wirkung hält zwischen zwei und vier Stunden an. Essbare CBD-Produkte, oder solche, die der Körper über den Stoffwechsel aufnimmt, entfalten ihre Wirkung nach 30 Minuten bis zu ein paar Stunden, wobei die Wirkung bis zu sechs Stunden oder länger anhält.

Wie lange dauert es, bis CBD seine Wirkung entfaltet?

CBD beginnt in der Regel nach der ersten Einnahme zu wirken. Allerdings sind die Effekte vorübergehend, wenn sie CBD unregelmäßig einnehmen. Daher empfehlen Experten, CBD-Präparate täglich oder zweimal täglich zu konsumieren, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Was sind die Nebenwirkungen von CBD?

Die Nebenwirkungen von CBD sind im Allgemeinen mild und reichen von Schläfrigkeit, Mundtrockenheit, Appetitlosigkeit bis hin zu Übelkeit und Durchfall. Es ist wichtig zu wissen, dass CBD auch die Wirksamkeit bestimmter Medikamente verändern kann. Personen, die CBD regelmäßig einnehmen möchten, sollten immer einen Arzt konsultieren, bevor sie CBD-Präparate einnehmen.

Auf was sollte man beim Kauf von CBD achten? 

Wer CBD – in welcher Form auch immer – kauft, sollte in erster Linie auf die Qualität achten. Denn: Je nach Herstellungsverfahren und Hersteller kann CBD im schlimmsten Fall verunreinigt sein. Es ist auch möglich, dass Pestizide oder andere Chemikalien verwendet werden. Deshalb sollten Sie einen vertrauenswürdigen Anbieter finden, der Wert auf ein hochwertiges Produkt legt. Gute Anhaltspunkte sind zum Beispiel Bio-Hanf oder Indoor-Anbau. Im Zweifelsfall beraten wir Sie gerne und erklären Ihnen mehr über unsere hochwertigen Produkte und deren Herstellungsprozess. 

OFFENE FRAGEN?

Gerne beraten wir Sie zu allen CBD relevanten Fragen während unserer Öffnungszeiten. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Telefon

+41 61 906 22 20