CBD Öl für die Katze

Leidet Ihre Katze an chronischen Schmerzen, haben Sie das Gefühl, dass Ihre Katze nicht richtig frisst oder hat sie derzeit vielleicht eine Infektion? In all diesen Fäll kann CBD-Öl helfen. Ein Naturprodukt mit sehr vielfältigen, positiven Eigenschaften.

01 Wie entsteht CBD-Öl für Katzen?

Unser biologisch angebautes HEMPLIX CBD-Öl wird in einem äußerst schonenden Verfahren hergestellt. Das Öl wird in einem modernen Hochleistungs-Ultraschall-Extraktionsverfahren gewonnen.

Außerdem wird unser Cannabidiol-Öl sowohl in der Schweiz angebaut als auch verarbeitet, damit haben sie eine 100 prozentige Sicherheit, ihrem Vierbeine ein Präparat in hervorragender Qualität, garantiert frei von chemischen Rückständen, zu verabreichen. Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass das CBD-Öl für Katzen keinerlei berauschende Wirkung mit sich bringt, da der THC-Gehalt und 0,2 Prozent liegt.

02 Anwendungsgebiete

Die Anwendungsgebiete für Katzen sind grundsätzlich sehr vielfältig. Prinzipiell kann CBD bei:

  • Entzündungen
  • Arthrose
  • Epilepsie
  • Alterserscheinungen
  • Chronischen Entzündungen
  • Appetitlosigkeit
  • Bei Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt
  • Hautkrankheiten
  • Fellprobleme
  • Stärkung des Immunsystems
  • Zur Beruhigung (z. B. vor Tierarztbesuchen, Silvester, etc.)

eingesetzt werden.

03 Wirkung

Die Wirkungsweise bei Menschen und bei Katzen ist an sich sehr ähnlich. Auch die Vierbeiner, verfügen, wie offensichtlich alle Säugetiere über ein Endocannabinoid-System. Dieses System ist für die Aufnahme vom Cannabinoiden zuständig. Das geschieht über zwei Rezeptoren (CB1 und CB2), die im ganzen Körper, in den Nervenzellen, auf der Haut, im Magen und im Gehirn verteilt sind. Über diese Rezeptoren werden Cannabinoide, zu denen CBD und THC gehören, aufgenommen und verarbeitet. Der Körper produziert sogar selbst Cannabinoide. Allerdings zu wenige, um z. B. Schmerzen zu lindern. Auch die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat CBD als unbedenklich eingestuft. Deshalb kann man davon ausgehen, dass Cannabidiol für Katzen unbedenklich ist.

Inzwischen geht aus einigen Studien hervor, dass CBD sich positiv auf die Fellnasen auswirkt. Tiermediziner weisen außerdem darauf hin, dass es kaum Nebenwirkungen gibt. Die häufigste Nebenwirkung kann Schläfrigkeit sein.

04 Dosierung

Die Dosierung von CBD bei Katzen ist natürlich sehr wichtig und entscheidend für eine adäquate Anwendung. Man muss hierbei beachten, dass die Dosierung auf das Körpergewicht und andere Medikamente abgestimmt bzw. angepasst werden muss. Grundsätzlich empfiehlt es sich mit einer minimalen Menge anzufangen und diese gegebenenfalls zu steigern, bis der gewünschte Effekt eintritt.

Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt über die exakte Dosierung.

Unsere CBD Öl-Hanftropfen für Katzen stellen weder ein Medikament noch ein Arzneimittel dar, deshalb dürfen wir auch nicht in Sachen medizinischer Erfahrung, Anwendung sowie Wirkung beratend tätig sein.

Bei korrekter Anwendung kann Cannabidiol eine sinnvolle Methode sein, um Ihrem Haustier zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden zu verhelfen.

Das HEMPLIX CBD-Öl ist in Zehn-Milliliter-Flaschen mit einem Cannabidiol-Gehalt von drei Prozent in verschiedenen Geschmacksrichtungen, wie etwa Klassik-Natural und Kokos zur Verfügung.

05 Weitere Informationen

Ihre Fragen können Sie montags bis freitags in der Zeit von 9:30 bis 12 Uhr sowie von 13:30 bis 16:30 Uhr an uns richten.
Unter der kostenlosen Servicehotline 0800 0331 700 sowie per E-Mail (info@hemplix.ch) sind wir gerne für Sie da.

Weitere Artikel

Offene fragen?

Gerne beraten wir Sie zu allen CBD relevanten Fragen während unserer Öffnungszeiten. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Telefon

+41 61 906 22 20

0